Montag, 20. Mai 2013

Feddersen Wierde

Das nächste Projekt wird ein Stoff aus der Feddersen Wierde.
Für die, die da so gar nicht wissen, was das ist, gibt es hier eine ganz gute Zusammenfassung auf Wikipedia.
Der Auftraggeber möchte gern einen Stoff nach einem Fund in der Länge von 3 m und einer Breite von 1 m, Spitzköper, Fadendichte 14 f/cm, in grün und gelb aus einfädigem Wollgarn.
Leider bin ich durch den doch gesundheitlich sehr anstrengenden Winter ziemlich hinter meinem Zeitplan, so dass ich das Projekt jetzt erst angehen konnte. Und so habe ich jetzt erst festgestellt, dass das mir zur Verfügung gestellte Wollgarn sich nicht für die Verarbeitung am Handwebstuhl eignet. Schon beim Strängewickeln zum Färben rissen mir die Fäden nur so unter meinen Händen und nach dem Färben ist es ganz schlimm. Außerdem ist das Garn nicht ausbalanciert, sprich stark überdreht, so dass sich der Stoff bei gleichem Schuss- und Kettgarn wahrscheinlich etwas verziehen wird. Nicht umsonst waren historische Gewebe oft mit Garnen in unterschiedlichen Spinnrichtungen hergestellt.
Guter Rat ist also teuer, denn es stellt sich als ausgesprochen schwierig dar heutzutage eine Spinnerei zu finden in DEUTSCHLAND. Wenn man im Net danach sucht, wird man selten fündig, und bei der Kontktaufnahme mit Vertrieben bekommt man schon häufig gar keine Antwort. Die meisten Wollgarne werden inzwischen in 3. Welt-Ländern produziert und Suchmaschinen leiten häufig auf Seiten in Indien und sehr viel China. Und da ich keine 1000 kg als Kleinstmenge bestellen kann, ist ja eigentlich auch dieser Weg verschlossen. Nach vielen Monaten Suchen habe ich dann irgendwie doch noch einen Verkäufer aufgetan, der mir Wollgarn in der gewünschten Stärke, allerdings gezwirnt, schickte. Und der konnte mir jetzt auch bei der Suche nach Einfachgarn weiterhelfen!!! Das Kettgarn ist schon gefärbt, als Schussgarn wollte ich das vorhandene verwenden. Aber beim Spulen reißt der Faden so häufig, dass auch dafür jetzt das neue Garn zum Einsatz kommen wird. Heute wird es noch gespult, morgen gebeizt und gefärbt.
Danach wird die Kette geschärt, aufgebäumt und danach beginnt die löangwierige Arbeit des Litzen- und Blattstechens.
Ihr werdet über die Fortschritte informiert.

Kommentare:

  1. hallo, ich habe diese adresse für dich gefunden in dänemark Superlækker ren uld. Garnet har en løbelængde på 450m/100g.vielleicht wissen die dänen mehr zum thema historische garne..gruß wiebke

    http://shop.uldgaarden.dk/component/virtuemart/?page=shop.browse&category_id=135

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Das ist eine wunderbare Adresse, die ich sofort bgespeichert habe.

      Löschen

Die Kommentare werden freigeschaltet, es wird daher etwas dauern, bis sie erscheinen.