Samstag, 6. April 2013

RF VIII - vom Webstuhl gehüpft

Heute ist er dann endlich nach zähem Ringen fertig geworden.
Es hat mich einiges an Zeit und Nerven gekostet, vor allem wegen des Materials, das mir zwischenzeitlich ausging und ich mir dann anderweitig behelfen musste.
Die Planung sah ja vor, alle drei Rapporte in jeder 10 Reihe ein Lockenbündel einzulegen. Es zeigte sich schon auf den ersten Zentimetern, dass diese Rechnung nicht aufgehen konnte. Deshalb wurde daraus dann bei jedem 6. Rapport und jeder 19 Reihe ein Lockenbündel. Trotzdem war abzusehen, dass die braune Wensleydale und der isländische Tog, den mir Marianne dankenswerterweise so schnell zugeschickt hatte, nicht für die gesamte Länge von 2 m ausreichen würde. Deshalb beschloss ich nach einer Musterzone das Mittelfeld (etwa 1 m) mit weißer Wensleydale aufzufüllen.
Nun ja, die hat aber auch nicht gereicht und nachdem ich ergebnislos im Wollversand verschiedener Shops nachbestellen wollte - Standardbemerkung: Ist bis zur nächsten Schur ausverkauft - musste ich mir mit Leicester behelfen, kein idealer Ersatz, da nicht so lang und glänzend wie Wensleydale.
Für den Mustersatz am Schluss reichte die helle Islandwolle und die braune Wensleydale dann auch so eben. Die 2 m Gesamtlänge habe ich nicht erreicht, die genaue Länge werde ich nach dem Waschen messen.
Der RF befindet sich grad in einem Kopfkissenbezug in der WaMa beim Wollprogramm und soll dann hinterher noch in der Badewanne gewalkt werden. Gestern hatte ich noch frühmittelalterliche Fundberichte von holländischen Textilien in den Händen und dort waren die beiden piled weaves als felted (in diesem Zusammenhang gewalkt) bezeichnet. Ob das mit anderen Funden übereinstimmt, schaue ich noch nach.
Hier jetzt erste Bilder:


Vorderseite
 
 
Rückseite





Den abschließenden Bericht wird es nach der IRM geben, wo ich den Röggi hin mitnehmen werde. alle, die nicht dorthin fahren, müssen leider so lange warten.

Kommentare:

  1. Hans, der steht dir gut! Ich bin gespannt, wie der Röggie im Endzustand aussieht. Wasser- und winddicht stelle ich ihn mir vor, und nachts eine gute Kuscheldecke.

    Gratulation, Marled!! Ist das nicht überhaupt die Premiere in Deutschland seit dem mittelalterlichen RF, der in dem Manesse Ms abgebildet ist (Meister Heinrich Frauenlob)?

    LG Iðunn

    AntwortenLöschen
  2. klasse. einfach nur genial. Ich freue mich auf einen Testbericht vom Tragecomfort auf den richtig kalten Märkten ;)

    AntwortenLöschen
  3. ist ja fantastisch das Teil, du bist eine wahre Künstlerin
    lg Brigitte

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden freigeschaltet, es wird daher etwas dauern, bis sie erscheinen.